Offizielle Webseite für Tourismus auf Ibizainfo@ibiza.travelPRESS ROOM

Die Ruta de la Sal, die bedeutendste Großregatta auf dem Mittelmeer

Während der Osterferien hat Ibiza in sportlicher Hinsicht einiges zu bieten, an Land und zu Wasser: Die Insel wird zum Epizentrum für Trailrunning, Radrennen und natürlich Segeln – genauer gesagt für die Regatta „La Ruta de la Sal“.

Während der Osterferien hat Ibiza in sportlicher Hinsicht einiges zu bieten, an Land und zu Wasser: Die Insel wird zum Epizentrum für Trailrunning, Radrennen und natürlich Segeln – genauer gesagt für die Regatta „La Ruta de la Sal“.

Die Großregatta, bei der fast 200 Boote am Start sind, zeichnet die Route der historischen Salzhändler nach, die von Ibiza aus Salz nach Barcelona exportierten und dabei den Ausgangspunkt wählten, der dem spanischen Festland am nächsten liegt: San Antonio de Portmany. Heutzutage steht der Sport im Vordergrund. Die Regatta blickt auf eine dreißigjährige Geschichte zurück und findet in drei Versionen statt, je nach ihrem Starthafen: Castelldefels nahe Barcelona, Denia in der Provinz Alicante und vom Port d’Andratx in Mallorca.

Wind und Wellen spielen die Hauptrolle auf der abenteuerlichen Regatta von der iberischen Halbinsel bzw. von Mallorca nach Ibiza, die am kommenden 18. April stattfindet. Die Teilnehmer starten um 11.00 Uhr von Port Ginesta, der Start in Port d’Andratx ist um 12.00 Uhr und in Denia fällt der Startschuss um 14.00 Uhr. Die erste Route ist ca. 140 Seemeilen lang, die Route von Denia nach Barcelona beträgt 120 Seemeilen und der Weg von Andratx auf Mallorca nach San Antonio de Portmany vorbei an den Inseln Tagomago, Formentera, Es Vedrà und Conejera beträgt 103 Seemeilen.

Jeder, der einmal dabei war, bleibt der Regatta treu.

Mehr Informationen über die Teilnahmebedingungen, Aktivitäten und Anmeldungsformalitäten finden Sie unter www.larutadelasal.com