Offizielle Webseite für Tourismus auf Ibizainfo@ibiza.travelPRESS ROOM

Wo die Zeit still steht

Die Ortschaft Balàfia bei Sant Llorenç stellt eines der besten Beispiele für die traditionelle ibizenkische Architektur dar und ist eine der wenigen Enklaven, in der die Zeit still zu stehen scheint.

Es gibt einen Ort auf der Insel, an dem die Zeit wie einst ohne Hast und Eile vergeht. Dies ist der Ort Balàfia in der Nähe von Sant Llorenç, ein winziges Dorf, das gerade einmal aus sieben Bauernhäusern und zwei Wehrtürmen arabischen Ursprungs besteht.

Balàfia Ortschaft
Balàfia Ortschaft
Balàfia Ortschaft
Schutzturm
Can Pere Musson Turm

In dieser Enklave finden sich die besten Beispiele traditioneller ibizenkischer Architektur. Das Dorf besitzt auch eine große Bedeutung wegen der speziellen Art, in der die Häuser gruppiert wurden, eine Einheit bilden, sich perfekt der Umgebung anpassen, wobei gleichzeitig die Privatsphäre gewahrt wird. Er ist der einzige Ort, in dem die alten Häuser in Gruppen zusammenstehen. Eine Seltenheit des ländlichen Ibizas, da die meisten Landhäuser eher verstreut liegen.

Die Türme wurden von den Bauern selbst gebaut, um sich im sechzehnten und siebzehnten Jahrhundert vor den häufigen Angriffen durch barbarischen Piraten zu schützten. Die auf die Türme gemalten weißen Kreuze waren Teil eines Rituals, durch welches die Häuser vor den Angriffen geschützt werden sollten.

Der als Kulturdenkmal gelistete Turm von Can Pere Mosson verfügt über drei Etagen und ist zur Hälfte geweißt. Ein Besuch dort ist empfehlenswert.

Balàfia ist ein kleines Fleckchen im Innern der Insel, wo es nach Johannisbrot duftet, man die Zikaden hört und noch der Hahn kräht und…wo die Uhren stillzustehen scheinen!