Offizielle Webseite für Tourismus auf Ibizainfo@ibiza.travelPRESS ROOM

Das neunte Bloop Festival in den Straßen Ibizas steht ganz im Zeichen des Themas „Resilienz“

Bei dem Kulturereignis sind vom 15. August bis zum 5. September die Arbeiten einiger der renommiertesten Urban Artists aus ganz Europa zu sehen.

Bei dem Kulturereignis sind vom 15. August bis zum 5. September die Arbeiten einiger der renommiertesten Urban Artists aus ganz Europa zu sehen.

Das interaktive Kunstfestival Bloop Festival findet bereits zum neunten Mal in den Straßen Ibizas statt und steht diesmal unter dem Motto „Resilienz“. Vom 15. August bis zum 5. September sind die Arbeiten einiger der bekanntesten Urban Artists aus Europa und in der Inselhauptstadt zu sehen. Mit dabei sind bekannte Namen wie AMADAMA, Silvia Ramacca, Trans Lasagne, Said Dokins, Biokip Atelier, Pineapple Crocodile, Koba, Ben Eunea und Vlady. Einen Monat lang hüllen sie Gebäude und Schauplätze der Stadt in bunte Farben und zeigen dem Publikum die Magie ihrer Bilderkunst.

Nach einer Ausstellung in Mailand kehrt das Festival nun nach Ibiza zurück und zieht danach weiter nach Tokio. Seit es ins Leben gerufen wurde hat das Bloop Festival immer wieder gezeigt, dass „auch unattraktive städtische Bereiche mit ein wenig Aufwand und Engagement ästhetisch ansprechend gestaltet werden können“, so die Organisatoren. Was als Initiative begann, hat sich nun zum langlebigsten Kunstspektakel der Insel entwickelt, bei dem sich die Straßen der Stadt jedes Jahr aufs Neue in Kunstwerke verwandeln. Der Reiseführer Lonely Planet zählt das Festival sogar zu den acht bedeutendsten Kunstfestivals für Straßenkunst weltweit.

Die Schauplätze für die Happenings werden im Vorfeld nicht bekanntgegeben und es gibt weder ein Programm noch Plakate, die dem Laufpublikum anzeigen, welcher Künstler wo seine Werke zeigt. Fest stehen allerdings bereits zwei Schauplätze: Die Werke von Ben Wine sind an den Laternenpfählen am Hafenbecken zu sehen, die Arbeit von Said Dokins kann man in der Straße Ignaci Wallis bestaunen.

Das Bloop Festival ist ein modernes, interaktives Kunstprojekt, das von der Agentur Biokip Labs unter dem Motto „Kunst ist für alle da“ ins Leben gerufen wurde. Entsprechend soll die Kunst für die Besucher gratis zu sehen sein und ein breites Publikum zum Nachdenken über aktuelle soziale Probleme anregen. In diesem Rahmen gibt es riesige Wandmalereien, interaktive Installationen, Musik, Workshops, Video-Mappings, traditionelle Gemälde und Skulpturen aus allen möglichen Materialien sowie diverse Wettbewerbe.

Jedes Jahr steht das Festival unter einem anderen Motto, nach dem sich die Künstler in ihren Arbeiten richten. Dieses Jahr drehen sich alle Happenings rund um das Thema „Resilienz“ – „eine Botschaft des Widerstands angesichts widriger Umstände“, erklärt Organisator Matteo Amadio.