Offizielle Webseite für Tourismus auf Ibiza info@ibiza.travel

Vino y gastronomía de Ibiza
Entdecken Sie Ibiza

Wein und Gastronomie

Ibiza verführt durch ihre Landschaft, das Klima, die Einwohner und ein vorzügliches gastronomisches Angebot in Strandnähe, in historischer Umgebung, auf dem Land oder direkt unter dem Sternenhimmel.

Spüren Sie den Hauch von Luxus beim Essen der natürlichen, gut gereiften Landwirtschaftsprodukte. Lassen Sie sich von den verschiedenen Geschmacksrichtungen verzaubern. Genießen Sie den Frieden und das Gefühl der Freiheit auf der Insel bei Arroz con Marisco (Reis mit Meeresfrüchten) an der Meerespromenade oder den frischesten und exquisiten, mit Kräutern zubereiteten Fischspeisen, wie Zackenbarsch, Tunfisch, Gallo de San Pedro oder Raor.

Bullit de peix
Bauernsalat
Blechkuchen mit Paprika
Trocken Fischsalat
Ibizenkischer Kräuterlikor
Orelletes
Feigen
Weinberge
Sofrit pagès
Flaó
Geschmorte Krake

Ibiza ist eine Reise der Sinne. Die ausgezeichneten, hochwertigen Ausgangsprodukte werden mit klassischen Rezepten aus vergangenen Tagen und der selben Ursprünglichkeit wie eh und je zubereitet: Sofrit Pagès, Arroz de Matanzas, Guisat des Peix Greixonera oder Flaó sind Gerichte, die schon vor Jahrhunderten zubereitet wurden und die eine Kultur und einen Lebensstil vermitteln, bei denen das Beieinandersein in der Familie oder mit Freunden, der Respekt für das Erbe der Vorfahren, die Erhaltung der Umwelt und der Produkte aus der Region genauso im Mittelpunkt stehen, wie Genuss und Lebensfreude.

Lassen Sie sich von lokalen Weinen, dem Olivenöl und Landbrot überraschen, Köstlichkeiten, die überall serviert werden und magische Momente begleiten. Essen wird gleichgesetzt mit es-sich-gut-gehen-lassen, Neues kennenlernen und Lebensfreude miteinander teilen.

 

WEIN

Ab dem 8. Jahrhundert v. Chr. hatten die Phönizier, die alten Griechen und die Römer einen bedeutenden Einfluss auf die Weintradition der Insel. Den Kleinbetrieben der Agrarwirtschaft gelang es, den Weinanbau und die Kunst der Weinerzeugung für den Eigengebrauch aufrecht zu erhalten, eine Tradition, die bis heute vom Vater auf den Sohn übergeht.

1990 wurde der Weinhandel auf den Pityusen gefördert und die Weine zählten innerhalb kürzester Zeit zu den besten des Mittelmeerraums. Es waren sehr kleine Produktionen, bei denen Qualität vor Quantität garantiert wurde, Weine mit tiefen, provozierenden, balsamischen Aromen, weichem Körper, die perfekt zu allen Gerichten der regionalen Küche passten.

Die einheimischen, roten Sorten sind Monastrell und Garnacha, die weiße Sorte ist insbesondere Malvasia. Ibizenkische Weine werden in der Gegend um Sant Mateu, Buscastell und Sant Josep hergestellt.

Vins de la Terra ist die Ursprungsbezeichnung, die die ibizenkische Weinproduktion, gemäß Europanorm, zusammenfasst.

 

OLIVENÖLE

Auf Ibiza ist Olivenöl seit der Antike mit herkömmlichen Methoden hergestellt worden. Zahlreiche Ölmühlen (trulls) und die zwischen Johannisbrot- und Mandelbäumen verstreut wachsenden Olivenbäume zeugen von der Bedeutung dieser Produktion, die hauptsächlich den Bedarf des eigenen Marktes deckte.

Derzeit gibt es zwei moderne Ölmühlen, die die Rechtsvorschriften zum Gesundheitsschutz erfüllen und mit denen ein natives Olivenöl Extra von exzellenter Qualität erzeugt wird.

Die gebräuchlichsten Olivensorten auf Ibiza sind Empeltre (traditionelle Sorte, auch als Ibicenca bekannt), Arbequina und Picual. Die beiden ersten Sorten ergeben fruchtige Öle. Durch die Zugabe von kleineren Mengen Picual wird die Haltbarkeit des Öls verlängert. Letztere Sorte ergibt ein Öl mit stärkerem Geschmack.

Oli de ist die kollektive Güteklasse, die von den Ölproduzenten der Insel kreiert worden ist.

 

HIERBAS IBICENCAS

Hierbas Ibicencas ist ein anishaltiger Kräuterlikör, der mit Extrakten aus Aromen verschiedener einheimischer Pflanzen, wie Rosmarin, Thymian, Minze, Pfefferminze, Wacholder, Salbei, Fenchel, Lavendel, Eisenkraut, Zitronen- und Orangenblättern hergestellt wird.

Er ist auf Ibiza sehr beliebt und in vielen Haushalten Teil der Tradition. Seit eh und je wurde er dort in Handarbeit hergestellt, die Familien hatten dazu oft ihr eigenes Geheimrezept.

Hierbas Ibicencas ist seit 1997 die geschützte Ursprungsbezeichnung dieses Getränks.

 

FLAÓ

Zu früheren Zeiten wurden die typischen ibizenkischen Gerichte jeweils zu einer bestimmten Zeit des Jahres gegessen. Flaó etwa, war typisch zur Osterzeit und wurde traditionell für den Ostersonntag vorbereitet. Heute wird er zu jeder Zeit des Jahres gegessen.

Flaó ist ein rundes Gebäck aus Eiern, Frischkäse vom Schaf bzw. gemischt von Ziege und Schaf und Minze, welche ihm einen sehr speziellen Geschmack, der an arabische Speisen erinnert, verleiht. Seine Ursprünge reichen bis ins Mittelalter zurück.

Flaó de bezeichnet die Güteklasse der eingeschriebenen lokalen Produzenten.

 

IBIZENKISCHES LAMMFLEISCH

Das Fleisch von auf der Insel geborenen und gemäß der herkömmlichen Praktiken (umfangreiche freie Weidesysteme und Pflanzennahrung) gezogenen Lämmer ist durch die Güteklasse Anyell de geschützt.

Dieses Fleisch wird durch autorisierte Einzelhandelsunternehmen vertrieben und von anderen Fleischprodukten klar unterschieden.

 

IBIZENKISCHER HONIG

Der in Ibiza produzierte Honig wird lediglich zweimal im Jahr gesammelt. Blütenhonig (u. a. mit Thymianblüten) wird im Sommer gesammelt, ist von goldener Farbe, transparent und hat ein unvergleichbares Aroma. Er ist außerdem sehr flüssig und kristallisiert nicht. Der im Winter gesammelte Honig ist von Rosmarin und Heidekraut.

Zurzeit gibt es fünf Produzenten und vier Abfüllunternehmen auf der Insel, die etwa 5.000 kg Honig jährlich einsammeln und abfüllen.

Mel Certificada dEivissa ist ein Garantiestempel für jeden Honig, der auf Ibiza produziert und verpackt wird.

 

ÖKOLOGISCHE AGRARWIRTSCHAFT

Der ökologische Landbau entstand aus der in Spanien immer präsenter werdenden Sorge um die Bewahrung der Umwelt, der natürlichen Ressourcen und darum, unter welchen Bedingungen unser Essen produziert wird.

Certificación de la Producción Agraria Ecológica ist seit 1994 das Zertifikat für biologische Erzeugnisse aus der Landwirtschaft auf den Balearen und wird von der europäischen Gesetzgebung geregelt.

Vorschläge