Offizielle Webseite für Tourismus auf Ibizainfo@ibiza.travelPRESS ROOM

Radeln zwischen Flamingos

Bei Sonnenuntergang färbt sich das Gewässer der Salzlagunen im Ses Salines Naturpark goldfarben und die Flamingos lassen sich auf ihnen nieder. Dieses Bild ist wunderbar bei einer herrlichen Radtour zu genießen.

Ibiza ist weltweit für die spektakulären Sonnenuntergänge bekannt und die meist fotografiertesten Sonnenuntergänge sind die von der Portmany Bucht. Das Gebiet von Ses Salines bietet aber zudem noch eine unglaubliche Aussicht auf die einzigartige Umgebung des Naturparks von Ses Salines.

Sant Francesc von Ses Salines Kirche
Steinfigur von Salzmann
Sonnenuntergang auf den Park
Sonnenuntergang auf den Park
Morgenaufgang auf den Park
Aufblick Cala Codolar
Muelle para la carga de sal en Sa Canal
Salzbirge auf Sa Canal
Flamingos auf die Teiche

Auf dem völlig ebenen Gebiet bietet sich eine Fahrradtour durch den Park bei Sonnenuntergang an. Von Ibiza-Stadt können Sie die Autobahn in Richtung Flughafen nehmen und dann die Ausfahrt von Ses Salines abfahren. Die erste Station ist Sant Francesc de S’Estany, ein winziges Dorf, in dem sich eine schöne, weiß getünchte Kirche des achtzehnten Jahrhunderts, zwei sehr empfehlenswerte Bars mit Außenbereichen und ein paar vereinzelte Häuser befinden. Hinter der Kirche steht das berühmte Denkmal des Salzwerks, eine Hommage an alle Arbeiter, die in der tausendjährigen Salzindustrie beschäftigt waren. Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf die Salzwasserlagune und das Salzwerk im Hintergrund.

Diese Gegend wurde 1995 zum Naturschutzgebiet und 2001 zum Naturpark erklärt. Es handelt sich auch um ein Ökosystem von großem ornithologischem Interesse und ist daher besonderes Schutzgebiet für Vögel. Zu den 210 gelisteten Arten gehören Störche, Brandgänse und Flamingos, die ganzjährig die Feuchtgebiete bewohnen.

Die Route führt weiter in Richtung Cap des Falco. Das Gebiet liegt in der Nähe von Cala Codolar und ist herrlich geeignet, um einen ruhigen Abend zu verbringen. Am Ende des Ses Salines Strand sind die Einrichtungen des Salzwerks.

Ibiza war früher als die Salzinsel bekannt. Heute wird der Abbau immer noch mit herkömmlichen Verfahren durchgeführt, wie die Ansammlung riesiger Maschinen in der Landschaft der weißen Berge belegen. In La Canal, wo immer noch die Häuser im Kolonialstil stehen, können Sie die mechanischen Rädergetriebe, die der Beladung der Boote mit Salz dienten, sehen sowie Schienenabschnitte des damals einzigen Zuges der Insel und einer der großen Fortschritte der Salzindustrie.

Auf dieser Strecke können Sie auch verschiedene Wehrtürme, wie den Torre de Ses Portes besuchen. Bei der Ankunft in Puig del Corb Marí hat man einen Panoramablick über Ses Salines, die Strandpromenade von Es Freus und der Insel S’Espalmador in der Nähe von Formentera.